Dortmund überrascht. Dich.

Willkommen im Blog der
Wirtschaftsförderung Dortmund

Wettbewerb für erfolgreiche Transformation - Unternehmen aus Dortmund gesucht

Bei dem Wettbewerb „NRW - Wirtschaft im Wandel“ werden Unternehmen gesucht, die einen Transformationsprozess in den vergangenen Jahren erfolgreich eingeleitet und bestritten haben.

Aus allen Bewerbungen wählt eine Expertenjury unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart 20 Unternehmen aus, die Vorbilder sind für die wirtschaftliche Entwicklung und die Zukunftsfähigkeit von NRW sowie für den deutschen Standort insgesamt.

Weiterlesen

1. Social Startup Days

Das waren die 1. Social Startup Days: Zwei spannende und intensive Tage mit den Gründer*innen. Die Teams haben in diesen zwei Tagen sehr an ihren sozialen Geschäftsideen gearbeitet, diese konkretisiert und gelernt sich und die Idee zu präsentieren. Und Benefit gab`s natürlich auch in Form von Kontakten und Einbindung in ein breites Netzwerk: #kuchentratsch, #startnext, #sparkassedortmund, #luups, #socialimpactlab, #sfs, #dieberater-mdt, #science-slam, #kosilab, #start2grow

Weiterlesen

Geiz und andere Götter

Die öffentliche Diskussion über den jüngsten Börsencrash, über dessen Ursachen und die Tragweite der Krise gehen weiter. Unter den Ökonomen und Fachleuten herrscht keineswegs Einvernehmen darüber. Die Hinweise, dass Computer und Algorithmen die Ursachen für den Crash seien, ist der oberflächliche Versuch, komplexe Phänomene zu erläutern. 

Da scheint mir der Blick auf eine kleine Geschichte aus dem Roman "Sylvie & Bruno" von Lewis Carroll schon lohnenswerter zu sein. Die Geschichte geht so: 

Weiterlesen

Das Digitalfestival für die Region geht in die zweite Runde

 "Gemeinsam mehr erreichen“ vom 05.11.2018 – 09.11.2018

#diwodo18

Das Digitalfestival für die Region geht in die zweite Runde

Weiterlesen

Darfs’s ein bisschen mehr sein!?

Ursula Dören

Talkrunde mit Ligia Viegas (My Health Club), Tanja Adick (Bären-Apotheken in Selm) und Susanne Sonnenschein (Seniorenresidenz „Schloss Westhusen“) Ursula Dören

„Jede fünfte Praxis sucht medizinische Fachangestellte“, „Die verzweifelte Suche nach PTA“ und der „Fachkräftemangel in der Altenpflege“ sind Headlines aus Nachrichten, die den Fachkräftemangel im Gesundheitsbereich beschreiben. Das betrifft viele kleine und mittlere Gesundheitsunternehmen, wie Arzt- oder Physiotherapiepraxen, Apotheken und ambulanten Pflegedienste.

Weiterlesen

COVIBO ist Startup der Woche

Und im Youtube Video erklärt der Gründer Herr Oelker was Covibo macht, berichtet über die Vorteile eines Businessplans und die Teamerfahrungen mit start2grow. Glückwunsch zum STARTUP OF THE MONTH des ruhr:HUB!

Weiterlesen

Trump-Blase

Was haben der neue Vertrag der Großen Koalition in Deutschland und die Aktien an den US-Börsen gemeinsam? Sie sind beide zu hoch bewertet. In der Tat hat das bundesdeutsche "GroKo- Getöse" dieser Tage das Börsen-Ereignis der Woche fast vollständig überdeckt. Der wichtigste amerikanische Aktienindex Dow Jones ist am Montag um 4,6 Prozent gefallen und fast niemand in Deutschland hat dies gemerkt. 

Weiterlesen

Über 390 Mio. Euro wurden 2017 in den Wirtschaftsstandort Dortmund investiert

Der Wirtschaftsstandort Dortmund wächst weiter: Immer mehr Unternehmen siedeln sich an, expandieren oder verlagern ihren Firmensitz hierher. Das Investitionsvolumen betrug 2017 insgesamt über 390 Millionen Euro – zehn Prozent mehr als im Vorjahr. Besonders in der Immobilienwirtschaft und in der Logistikbranche ist ein beachtliches Wachstum zu verzeichnen.
Weiterlesen

Wer die Musik bestellt...

In dieser Woche haben wir wieder unsere jährliche Investitionsdatenbank mit der Übersicht der privaten Standort-Investitionen veröffentlicht. Im dritten Jahr konnten wir einen neuen Rekordwert von rund 390 Millionen Euro mit 2.800 neuen Arbeitsplätzen vermelden!

Eine gute Gelegenheit in diesem Blog einmal auf die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die öffentlichen Investitionen in den Kommunen hinzuweisen. Dafür zitiere ich hier ausnahmsweise mal eine dritte Quelle im Wortlaut: das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung. 

Weiterlesen