Dortmund überrascht. Dich.

Auslandsaufenthalte werden auch für Azubis gefördert

Im Rahmen der bundesweiten Initiative "let's go!" zur Förderung von Auslandsaufenthalten in der handwerklichen Ausbildung können Auszubildende und Gesellen aus dem Handwerk einen Aufenthalt im Ausland gefördert bekommen.

 Die Förderung über "let's go!" erfolgt im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ und bietet Auszubildenden und Gesellen aus dem Handwerk bis zu 12 Monate nach der Abschlussprüfung die Möglichkeit, einzeln und ohne Anbindung an eine Gruppenmaßnahme ein Praktikum im Ausland zu absolvieren.

Nähere Informationen:

www.letsgo-azubi.de oder www.letsgo-netz.de