Dortmund überrascht. Dich.

Dortmund ist im Finale des RegioStars Awards

Die EU Kommission verleiht in diesem Jahr zum zehnten Mal einen besonderen Preis an vorbildliche Regionalprojekte. Dortmund hat es in das Finale des diesjährigen Wettbewerbs um den RegioStars Award mit einem Projekt zum Thema Smart City geschafft. Zu den Zielen und Inhalten des Projekts lesen wir auf "kommune21.de":

Ziel des Smart-City-Vorhabens ist, das altersgerechte technikgestützte Wohnen im Quartier zu ermöglichen. Zum zehnten Mal verleiht die EU-Kommission den RegioStars Award an vorbildliche Regionalprojekte. Wie das Unternehmen VIVAI Software mitteilt, zählt das Projekt Smart Service Power zu den Finalisten 2017. Weltweit erstmals hätten die Stadt Dortmund und das Konsortium rund um VIVAI Software den demografischen Wandel in den Fokus einer Smart City gestellt. Smart Service Power solle durch intelligente Digitalisierung und Smartifizierung das altersgerechte technikgestützte Wohnen im Quartier ermöglichen. Hilfsbedürftigen biete es fast die Sicherheit eines Seniorenheims, allerdings in den eigenen vier Wänden. Mithilfe von Sensoren werden Stürze detektiert, der Herd abgestellt wenn er nicht mehr benötigt wird oder das Trinkverhalten überwacht. Das alles könne mit einem Sprachassistent bedient werden. Die Daten der Sensoren und Aktoren werden in einer IT-Plattform zusammengefasst, um bedarfsgerechte Services ableiten zu können.“

Quelle und nähere Informationen: http://www.kommune21.de/meldung_26822_r