Dortmund überrascht. Dich.

“Fördern.Vernetzen.Anstiften“ - 2. Dortmunder Stiftungstag am 13.10. im MKK

Unter dem Motto “Fördern.Vernetzen.Anstiften“ fand am 13.10.2017 der 2. Dortmunder Stiftungstag statt. Rund 160 angemeldete Stiftungsvertreter und Experten aus dem Stiftungswesen trafen sich im Museum für Kunst und Kulturgeschichte. Zentrale Themen des Stiftungstages waren der „Impact“ als Messgröße der Wirkung und Nachhaltigkeit sowie Kooperationen und Synergien in der Stiftungsarbeit. Dazu startete das Dortmunder Stiftungsportal www.dortmunder-stiftungsportal.de. Die Förderpreise des Dortmunder Stiftungstages wurden besondere Arbeit in der beruflichen Integration von Flüchtlingen und Migranten vergeben.

Mit über 150 Dortmunder Stiftungen ist die Stiftungslandschaft im Raum Dortmund gut aufgestellt und wächst kontinuierlich. Der 2. Dortmunder Stiftungstag bot dem Stiftungswesen in Dortmund wieder ein stadtgesellschaftliches Forum, auf dem neue wirkungsvolle Ansätze und Lösungsansätze für gesellschaftliche Herausforderungen diskutiert wurden. Dabei widmen sich die Stiftungen ganz unterschiedlichen Themenbereichen. Stark vertreten sind in Dortmund soziale Zwecke, aber auch Bildungsprojekte, Kunst und Kultur werden gefördert. Ein gutes Beispiel ist die erste Etage des Dortmunder Konzerthaus.  Auf den roten Wänden wird die Vielzahl der Förderer besonders deutlich – ohne Stiftungen also kein Konzerthaus!

„Die Stiftungslandschaft in Dortmund ist anders als vielen Großstädten Deutschland: es sind nicht die wenigen großen und alten sondern die vielen kleinen und mittleren und jungen Stiftungen, die die Landschaft in Dortmund ausmachen. Ähnlich wie die Dortmunder Unternehmenslandschaft. Und die Stiftungslandschaft ist vielfältig – sie ist bunt wie Dortmund – Dortmund.Bunt! eben!“, sagte Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund.

Umso bedeutender ist es die Wirkungsweise und Nachhaltigkeit der Arbeit in den Fokus zu stellen. Hierzu dient auch das neue Dortmunder Stiftungsportal. Unter https://www.dortmunder-stiftungsportal.de/ wird zukünftig die Stiftungslandschaft in Dortmund und deren Arbeit weiter bekannt gemacht. Das Dortmunder Stiftungsportal ist ein wichtiges Instrument, die Stiftungslandschaft unserer Stadt und deren Engagement für die Gesellschaft öffentlich dazustellen und weitere Möglichkeiten der Vernetzung zu schaffen. Das Dortmunder Stiftungsportal dient als eine Kompetenz- und Vernetzungsplattform, für alle, die sich für Dortmund und im Stiftungswesen engagieren wollen. Hierzu gehören in weiteren Ausbaustufen auch die Themen Social Innovation und Social Entrepreneurship innerhalb Dortmunds und in der Region Dortmund.

Mit dem Förderpreis des Dortmunder Stiftungstages wurden in diesem Jahr die Grone Bildungszentren gGmbH sowie mit dem Sonderpreis der Dortmund-Stiftung die Stiftung Soziale Stadt ausgezeichnet.

  • Preisträger des Förderpreis ist die Grone Bildungszentren gGmbH mit dem Projekt „PerMenti“

    Mit dem Projekt PerMenti-"Betriebliches Mentoring für qualifizierte, geflüchtete Frauen" erhalten die Frauen einen direkten Kontakt zur regionalen Wirtschaft sowie realistische Einblicke in die Arbeitswelt, um ihre berufliche Zukunft in Deutschland aktiv gestalten zu können. Eingebettet ist das Projekt in einen interkulturellen Rahmen mit Qualifikationsbausteinen und Vernetzungsaktivitäten sowohl für die Frauen als Mentees als auch für die Mentor/-innen aus den Unternehmen.

    Stifter des Preises sind die Wilo-Foundation, die Sparkasse Dortmund, die Dortmund-Stiftung sowie die Wirtschaftsförderung Dortmund.

     
  • Den diesjährigen Sonderpreis der Dortmund- Stiftung für besonders nachhaltige Wirkung erhielt die Stiftung Soziale Stadt mit den Projekten „Ausbildungscoaching für Geflüchtete und „Ausbildungsfonds für Geflüchtete“.

Die (Foto-)Dokumentation der Veranstaltung erfolgt ab Mittwoch 18.10. über das Dortmunder Stiftungsportal unter: https://www.dortmunder-stiftungsportal.de.