Dortmund überrascht. Dich.

Unternehmensprozesse spielerisch gestalten mit Lego Serious Play

Bei der Methode "Lego Serious Play" geht es darum, Unternehmensprozesse spielerisch zu gestalten.


Lego Serious Play ist ein moderierter Prozess, der die Vorzüge des Modellierens mit aktuellen Belangen der Geschäftswelt verknüpft. Er kann eingesetzt werden, um neue Ideen zu fördern, die Kommunikation zu verbessern und Problemlösungen zu beschleunigen. In kurzer Zeit können so abteilungsübergreifende Modelle von (Digitalisierungs-) Potentialen in Unternehmen entstehen, indem die Teilnehmer erst individuelle, dann ein gemeinsames Modell mit Bezug zum Workshop-Thema bauen. Dadurch lassen sich gemeinsame Visionen abbilden, interne und externe Einflussfaktoren visualisieren und Maßnahmen oder Handlungsprinzipien für Change-Management-Prozesse ableiten.

Die Regionalagentur überlegt, diese "etwas andere" Methode in in ihre Netzwerke zu tragen. So ließe sich z.B. ein gemeinsames Verständnis für das Thema Arbeit 4.0 schaffen oder unterschiedliche Akteure können sich gemeinsam mit neuen Methoden und Herausforderungen auseinandersetzen.

Der von der Mittelstand 40. Agentur Prozesse (c/o Forschungsinstitut für Technik und Kommunikation (FTK)) moderierte Kompaktworkshop richtete sich an Multiplikatoren aus Wirtschaftsförderungen, Kammern und Unternehmensverbänden.

Weitere Beiträge