Dortmund überrascht. Dich.

Über 390 Mio. Euro wurden 2017 in den Wirtschaftsstandort Dortmund investiert

Insgesamt 58 Unternehmen investierten im Jahr 2017 über 390 Mio. Euro in Dortmund. Elf von ihnen sind neu am Standort Dortmund ansässig und für die Hälfte der Investitionen verantwortlich. In Modernisierungsmaßnahmen flossen knapp 8 Millionen Euro, Standorterweiterungen machen 145 Millionen der gesamten Investitionssumme aus.

Der spürbare Aufschwung, der im vierten Quartal 2017 am stärksten war, wirkt sich positiv auf den Arbeitsmarkt aus: Insgesamt sind dadurch im vergangenen Jahr 2.800 neue Arbeitsplätze entstanden, 4.100 bestehende konnten gesichert werden. Zu den Tätigkeitsfeldern gehören beispielsweise das Finanz- und Versicherungsgewerbe, das Gast- und Hotelgewerbe, Handwerksbetriebe sowie der Groß- und Einzelhandel. Allein in der Logistikbranche wurden mehr als 2.000 Beschäftige eingestellt und 140 Millionen Euro investiert. Verglichen zum Vorjahr hat sich die Zahl der neu geschaffenen Arbeitsplätze um 56 Prozent erhöht. Ein vergleichsweise hohes Investitionsvolumen zeigt sich mit über 90 Millionen Euro in der Immobilienwirtschaft.