Dortmund überrascht. Dich.

Veranstaltung: Fördermittel und Strategien zur Behebung des Leerstandes in Lütgendortmund

Dienstag, den 12. Februar 2019 von 18 Uhr bis 20 Uhr im "Meilenstein", In der Meile 2 in 44379 Dortmund Marten

Ein verändertes Einkaufsverhalten und die Konkurrenz mit großflächigem Einzelhandel und Discountern sowie die unzeitmäßige Größe und Ausstattung der Ladenlokale haben viele Inhaber kleiner Geschäfte zur Aufgabe gezwungen. 

Leerstehende und teilweise bereits aufgegebene Ladenlokale mit häufig unansehnlichen Schaufenstern beeinträchtigen nicht nur das Erscheinungsbild der betroffenen Immobilie und der direkten Nachbarschaft, sie wirken sich auch negativ auf das Image des gesamten Quartieres aus. Straßenzüge, die früher wichtige Nahversorgungszentren bildeten, verlieren ihre Funktion, wirken unattraktiv und veröden.

Um dieser Entwicklung entgegenzutreten, möchte die Wirtschaftsförderung Dortmund die Immobilienbesitzer in Lütgendortmund darüber informieren, mit welchen Methoden und Strategien leerstehende Ladenlokale sinnvollen neuen Nutzungen zuzuführbar gemacht werden können um diesen dann eine neue Perspektive zu geben.

So soll an Beispielen gezeigt werden, wie gemeinsam mit den aktiven Menschen im Stadtteil, durch Modernisierungen, Umwandlungen in Wohnraum, temporäre und dauerhafte neue Nutzungen, Kunstaktionen sowie Ausstellungen, leerstehende Ladenlokale wieder belebbar und ein weiterer Qualitäts- und Imageverlust in den Lütgendortmunder Stadtteilen verhindert werden kann.

Durch Modernisierung oder Umwandlung in Wohnraum kann höherer Mietzins erwirtschaftet und gleichzeitig der Wert der Immobilie gesteigert werden. Möglicherweise erhalten die Immobilieneigentümer für dieses Vorhaben sogar Fördermittel.

Daher werden alle Immobilieneigentümer eingeladen, an der Immobilienberatung teilzunehmen. An diesem Tag beantworten auch Mitarbeiter/innen der städtischen Fachbereiche „Wohnraumförderung“, „Energieberatung“ sowie "Bauberatung" die individuellen Fragen der Eigentümer/innen.