Dortmund überrascht. Dich.

Holen wir das Roboter-Weltfinale nach Dortmund!

Liebe Mitglieder und Freunde des Robotik&IT-Standortes Dortmund! Holen wir das Weltfinale der WRO nach Dortmund! Die Roboterwettkämpfe bieten Gelegenheit, junge Menschen mit IT-Leidenschaft und Programmiererfahrung kennenzulernen. Interessante Kandidaten für Praktika oder Ausbildungen eingeschlossen. Denn die Teilnehmer*innen sind im Alter von 8 bis 19 Jahren.

Um das Weltfinale gegen Südkorea nach Dortmund zu holen, benötigen die Organisatoren noch finanzielle Unterstützung. Markus Fleige vom Verein TECHNIK BEGEISTERT EV. erklärt gerne wie Sie helfen können. Anbei ein Abriss über den aktuellen Stand der Bewerbung.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Kinder und Jugendliche für Technik begeistern

Gemeinsam mit der Stadt Dortmund und zahlreichen lokalen Akteuren arbeitet der gemeinnützige Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. daran, das Weltfinale der World Robot Olympiad (kurz: WRO) im Jahr 2021 in die Dortmunder Westfalenhallen zu holen.
Die WRO ist ein internationaler Roboterwettbewerb für Kinder und Jugendliche von 6 – 19 Jahren und möchte für Robotik & Technik begeistern. In jedem Jahr treten 2er- oder 3er-Teams in verschiedenen Wettbewerbskategorien und Altersklassen gegeneinander an und lösen weltweit identische und jährlich wechselnde Aufgaben. Mittlerweile nehmen über 26.000 Teams in über 70 Ländern an WRO-Wettbewerben teil.
In Dortmund haben WRO-Wettbewerbe bereits Tradition: Dreimal (2013 – 2015) fand das Deutschlandfinale in Dortmund statt, zweimal im Rathaus und einmal in der Helmut-Körnig-Halle. Außerdem wurde dadurch das Schulnetzwerk „Roboter für Dortmund“ aufgebaut, in dem sich Schulen mit Roboter-AG-Aktivitäten austauschen können.
Neues Ziel ist es, das Weltfinale der WRO im Jahr 2021 nach Dortmund zu holen. Im November 2021 sollen die zukünftigen Ingenieure, IT-Spezialisten und Erfinder aus über 70 Ländern zu Gast in den Dortmunder Westfalenhallen sein. Zu dem Event werden insgesamt über 3.000 internationale Gäste erwartet.
In einem ersten Bewerbungsschritt hat sich Deutschland im vergangenen Herbst gegen andere Länder durchgesetzt. Neben Deutschland ist aktuell noch Südkorea im Rennen um den Zuschlag für die WRO 2021.
Jetzt gilt es, die Bewerbungsunterlagen im Detail zu finalisieren und vor allem die Finanzierung der Veranstaltung zu sichern. Bis Mitte 2019 soll ein Großteil der Finanzierung (Gesamtbudget 1,2 Millionen Euro) gesichert sein, sodass zum 1. September 2019 die finale Bewerbung eingereicht werden kann.
Der Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. freut sich über weitere Einrichtungen, die das Vorhaben unterstützen möchten. Interessierte können sich beim Vorsitzenden Markus Fleige unter mf @ technik-begeistert.org melden.

Infos und Inspiration finden Interessierte auf der Website: https://www.worldrobotolympiad.de/