Dortmund überrascht. Dich.

Hohe Erstsemesterzahlen an der FH Dortmund

Die Erstsemesterzahlen der Fachhochschule Dortmund liegen weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. Im Jahr 2019 entschieden sich rund 3.450 junge Menschen für ein Studium an der FH.

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Studienanfänger im Wesentlichen gleich geblieben. „Die Fachhochschule Dortmund ist nach wie vor sehr stark nachgefragt“, zeigt sich Rektor Prof. Dr. Schwick hochzufrieden. „Der demografische Wandel, der vorausgesagt war, hat sich weder im vergangenen noch in diesem Jahr auf unsere Erstsemesterzahlen ausgewirkt.“ Die Gesamtzahl der Studierenden ist auf knapp 15.000 Studierenden gestiegen und damit so hoch wie nie zuvor.

Über alle acht Fachbereiche hinweg hat sich die Zahl der Einschreibungen auf hohem Niveau stabilisiert. Wie schon in den vergangenen Jahren verzeichnen vor allem die Informatik-Studiengänge einen sehr großen Zulauf. Die Fachbereiche Angewandte Sozialwissenschaften und Wirtschaft stehen  wie in jedem Jahr gut da. Bei den Ingenieurwissenschaften sind besonders die Studienangebote Fahrzeugentwicklung und Biomedizintechnik gefragt, aber auch der Studiengang Digitale Technologien ist zu 100 Prozent ausgelastet. Mit 150 Einschreibungen ist in diesem Jahr aber auch der Fachbereich Architektur hervorragend nachgefragt.

Die Fachhochschule Dortmund deckt das vollständige Bildungsangebot ab – mit über 30 Bachelorstudiengängen, über 20 Masterprogrammen und mehr als 100 Studierenden in kooperativen Promotionsverfahren.

Fachhochschule Dortmund
University of Applied Sciences and Arts

www.fh-dortmund.de