Dortmund überrascht. Dich.

EU fördert gemeinsames Projekt mit Helmholtz Zentrum

Die TU Dortmund führt Künstliche Intelligenz, Chemische Biologie und Arzneimittelforschung zusammen.
Das Helmholtz Zentrum München koordiniert das neue Innovative Training Network (ITN) „Advanced Machine Learning for Innovative Drug Discovery". Beteiligt ist Prof. Paul Czodrowski von der Fakultät für Chemie und Chemische Biologie der TU Dortmund. Das Projekt wird von der Europäischen Union im Rahmen der Marie-Skłodowska-Curie-Maßnahmen mit 3,93 Millionen Euro gefördert. Rund 150.000 Euro davon gehen nach Dortmund.

Für weitere Informationen s. beigefügte Medieninformation der TU Dortmund.