Dortmund überrascht. Dich.

Schulterschluss für die City – Prozess zum Anstoß eines Citymanagements startet

Im Rahmen der City-Runde des Oberbürgermeisters wurde am Donnerstag der Startschuss für die vom Rat der Stadt beschlossene Etablierung eines Citymanagements für die Dortmunder Innenstadt gegeben. Das breit besetzte Podium der City-Runde, die diesmal erneut als Videokonferenz stattfand, verdeutlichte dabei zum einen die Bedeutung der Aufgabe, zum anderen aber auch, dass diese in einer starken Allianz von Stadt und privaten Akteuren getragen und angegangen wird. 
Oberbürgermeister Thomas Westphal wies auf den Bedarf hin, aktuelle Veränderungsprozesse aktiv zu begleiten. Denn auch im Oberzentrum Dortmund steht die Innenstadt vor großen Herausforderungen. Der seit längerem zu beobachtende Strukturwandel im Einzelhandel wird durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie massiv beschleunigt und bringt das Erfordernis mit sich, neue Nutzungen und Funktionen für die Innenstadt zu denken und zu fördern. 
Mit dem nun gestarteten Prozess werden unter Einbindung der Akteure der Innenstadt die konzeptionellen Grundlagen zum Anstoß eines Citymanagements erarbeitet. Dieses soll deutliche Impulse zur stadtstrukturellen und wirtschaftlichen Stärkung der Dortmunder City setzen und sowohl Aspekte der Stadtentwicklung als auch des Stadtmarketings behandeln. Gemeinschaftlich wird ein Weg eingeschlagen, der ein zukünftiges Bild der Dortmunder City zeichnet.