Dortmund überrascht. Dich.

Willkommen im Blog der
Wirtschaftsförderung Dortmund

GRÜNDERPREIS NRW 2020 - 2. Platz geht an WMD aus Dortmund

Als Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart am Montag die Verleihung des GRÜNDEREISES NRW 2020 eröffnete, warteten auch drei Startups aus Dortmund gespannt auf die Entscheidung der Jury. Mit der MotionMiners GmbH, der ViSenSys GmbH und der WMD Service GmbH hatten es drei Preisträger des start2grow-Gründungswettbewerbs, die ihre Unternehmen in Dortmund gegründet haben unter die 12 nominierten geschafft.
Weiterlesen

Kommunikation und Vertrauen

Top Skills für digitale Führung

 

Führung über digitale Wege ist das Thema einer dreiteiligen Workshop-Reihe des Kompetenzzentrums Frau & Beruf. Zum Auftakt ging es um die Herausforderungen und Erfolgsfaktoren für digitale Führungskräfte und Teams. Hier berichteten mit Gabriele Kroll (Sparkasse Dortmund) und Maike Kunert (Zalando SE) zwei erfahrene weibliche Führungskräfte aus unterschiedlichen Branchen über die Veränderungen in ihrem Unternehmensalltag durch Digitalisierung und Home-Office.

Weiterlesen

Ab 1. Dezember gilt die neue NRW Corona-Schutzver-ordnung. Die wichtigsten Regelungen im Überblick

Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW findet sich in Anlage 1. Diese Verordnung tritt am 1. Dezember 2020 in Kraft und mit Ablauf des 20. Dezember 2020 außer Kraft

Die neuen Allgemeinverfügungen der Stadt Dortmund bis zum 20. Dezember werden voraussichtlich heute, 1.12.2020,  veröffentlicht. 

Welche Betriebe schließen müssen bzw. weiterhin geschlossen bleiben und welche öffnen dürfen und unter welchen Auflagen, ergibt sich aus dem Update des FAQ des Ordnungsamtes (siehe Anlage 2).

Weiterlesen

Neues Programm: NRW.MicroCrowd - NRW.Bank unterstützt Crowdfunding-Gründer*innen

Mit dem neuen Programm NRW.MicroCrowd unterstützt die NRW.BANK Projekte von Existenzgründer*innen und jungen Unternehmen, die sich zu mindestens 20 Prozent durch Crowdfunding finanzieren. Gefördert werden maximal 80 Prozent der Vorhabenkosten bis zu einem Höchstbetrag von 50.000 Euro. 

Weiterlesen

Heimspiel.Dortmund - Neuer Wettbewerb gestartet

Die Beschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemiebekämpfungen haben bei Unternehmen aus vielen Branchen zu massiven Umsatzeinbußen geführt. Um ihre Existenz und damit Arbeitsplätze zu sichern, hat die Wirtschaftsförderung Dortmund gemeinsam mit ihren Partnern ein auf 5 Jahre ausgelegtes Programm für die lokale Wirtschaft entwickelt: Neue Stärke.

Weiterlesen

Physische Dienstleistungen in Zeiten von Corona? Entwickeln Sie jetzt digitale Beratungs- und Kursangebote!

Corona-Sonderprogramm MID-Plus 

Die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie stellen viele kleine und mittlere Unternehmen in NRW vor große wirtschaftliche Herausforderungen. Digitale Dienstleistungsangebote ermöglichen Unternehmen, ihr Angebot auch während der aktuellen Pandemiesituation weiterhin auf dem Markt zu platzieren und ihr Geschäft weiterzuführen.

Weiterlesen

NRW-Sonderprogramm "Kreislaufwirtschaft und Ressourceneffizienz"

Das NRW-Umweltministerium fördert ab sofort Unternehmen, die sich für mehr Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft einsetzen. Bis zu zehn Millionen Euro stellt das Land Nordrhein-Westfalen für den Ausbau der Kreislaufwirtschaft im Sinne einer Circular Economy und zur Steigerung der Ressourceneffizienz in produzierenden Unternehmen zur Verfügung. Die neue Förderung erfolgt im Rahmen des Nordrhein-Westfalen-Programms zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie und ist bis Ende 2022 befristet. 
 

Weiterlesen

Kurzarbeitergeld - jetzt Anzeige auf Verlängerung stellen!

Kurzarbeitergeld kann unter normalen Umständen für zwölf Monate bezogen werden. Um die Auswirkungen der Corona-Virus-Pandemie abzudämpfen, wurde die Bezugsdauer der Lohnersatzleistung nun für Betriebe, die schon vor dem 31. Dezember 2020 in Kurzarbeit gegangen sind, auf maximal bis zu 24 Monate verlängert, längstens aber bis zum 31. Dezember 2021. Für die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes ist eine neue Anzeige des Arbeitgebers bei der örtlichen Arbeitsagentur erforderlich.

Weiterlesen

Kollege Roboter? - Das Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine

Was wäre, wenn Mitarbeiter*innen rund um die Uhr zur Verfügung stünden und selbst monotone oder schwere Arbeitsschritte im gleichbleibenden Tempo mit der erforderlichen Sorgfalt erledigen würden? Ohne zu ermüden oder
Arbeitsschutzrisiken ausgesetzt zu sein? Wenn sie derzeit weder Anti-Corona-Masken tragen und auch keinen Abstand halten müssten? Neue Technologien, insbesondere Roboter, können solche Kollegen sein.

Weiterlesen